Erfolgreicher Saisonauftakt bei den Baden Württembergischen Meisterschaften im Stabhochsprung und Kugelstoßen

19.01.2020

Die Wettkampfsaison ist für die Leichtathletinnen des Leichtathletikclubs Überlingen (LCÜ) seit letztem Samstag eröffnet. Bei den baden-württembergischen Hallenmeisterschaften im Stabhochsprung und Kugelstoßen der Aktiven und U20, die zusammen mit dem Internationalen Stadtwerke Hallenmeeting in Sindelfingen ausgetragen wurden, konnten die Athletinnen sehr gute Ergebnisse erzielen.

Die Bundeskaderathletin Johanna Siebler belegte im Kugelstoßen mit einer hervorragenden Weite von 14,49 m, den 1. Platz und holte sich damit den Titel der baden-württembergischen Meisterin. Sie lag mit dieser Weite nur 5cm unter Ihrer persönlichen Bestleistung von 14,54m. Im Rahmen des zeitgleich ausgetragenen Hallenmeetings lief sie nach einem missglückten Start im 60m Lauf immer noch eine Zeit von 8,21sek.

In ihrer dritten Disziplin, dem 200m Lauf, erreichte sie eine Zeit von 26,38 sek. „Für den derzeitigen Trainingsstand und den Gegebenheiten in der Halle, ein durchaus akzeptables Ergebnis“, so Siebler.

Auch die Stabhochspringerin Ella Buchner (Deutsche Meisterin mit einer PB von 4,00m) konnte in Ihrem ersten Wettkampf, trotz einer langen verletzungsbedingten Pause und einer Erkältung, einen guten 2. Platz mit einer übersprungenen Höhe von 3,70m belegen. Mit dieser Leistung zeigte sich die Überlingerin sehr zufrieden.

Lisa Kramer, die deutsche Vizemeisterin im Dreisprung, trat im 60m Lauf an. Aufgrund einer Verletzung und dem damit verbundenen Trainingsrückstand, startete sie nicht in Ihrer Paradedisziplin. Nach dem 60m Vorlauf mit einer Zeit von 8,12 sek. (PB 7,84sek.) konnte sie Ihre Zeit im B-Finale auf 8,05 sek. verbessern und erreichte damit den 4.Platz.

Johanna Siebler beim Kugelstoßen in Sindelfingen 2020 Ella Buchner beim Stabhochsprung in Sindelfingen 2020